Faden-Lifting

Als Alternative zur klassischen Gesichts-Chirurgie ist das Faden-Lifting eine effektive und innovative Lösung in der ästhetischen Medizin. Sie wird deshalb auch als Face-Lifting ohne Skalpell bezeichnet. Der minimal-invasive Eingriff ist nahezu schmerzfrei und zeigt nach der Behandlung bereits die ersten Ergebnisse.
Der eigentliche Eingriff besteht aus einem winzigen Einstich zur Einbringung des Fadens in das zu  behandelnde Areal. Der Effekt des Faden-Lifting kann durch die kombinierte Anwendung mit z.B. ästhetischer Mesotherapie, Hyaluronsäure-Filler und PRP-Eigenblut-Therapie (Vampir-Lifting) verstärkt und intensiviert werden. Das endgültige Ergebnis kann nach 6 Wochen begutachtet und beurteilt werden, erst dann ist die Kollagenese abgeschlossen.
Die bereits seit Jahrzehnten in der Gefäßchirurgie (u.a. Herz-OP´s) eingesetzten und selbstresorbierbaren Fäden sind biokompatibel und körperfreundlich.